Top Anbieter
Kryptos
Promotion
Besonderheiten
Bewertung
Zum Anbieter
Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Ripple, Litecoin, Dash
Bester Bitcoin Broker
100.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Bitcoins handeln
  • In Bitcoins investieren
Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dash, Litecoin
Kostenloses Demokonto
100.000$ Demo Guthaben
  • Schnelle und sichere Auszahlungen
  • Konkurrenzfähige Spreads
  • 24/5 Trading
Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin, Dash, IOTA, Monero, OmiseGo, Zcash, Santiment
Kostenloses Demokonto
10.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • 24/7 Trading
  • Debit-und Kreditkarten

In Bitcoin investieren: Schnell und einfach einsteigen

Bei welchen Anbietern können Sie in Bitcoin investieren? Welche Möglichkeiten gibt es fernab echter Coins? Was müssen Sie für erfolgreiche Investments beachten? Und wie werden die Gewinne steuerlich behandelt? Diese und weitere Fragen zu Bitcoin Investments werden hier beantwortet.

Schnellzugriff zu den wichtigsten Themen 

Bitcoin CFD bei eToro: Die einfachste und schnellste Option

eToro ist ein CFD Broker mit größerem Krypto-Basiswertekatalog. Der Broker sitzt in Zypern, hat aber durch die Eigentümerstruktur eine enge Verbindung nach Deutschland.

eToro im Überblick

  • Pauschale Kontoführungsgebühren: Keine
  • Sofortige Kontoeröffnung möglich: Ja
  • Bitcoin kaufen ab: 200 USD
  • Kommissionen: Keine
  • Bitcoin Spread: 1,50 %
  • Finanzierungskosten: Keine (beim Kauf)
  • Hebelwirkung: Keine
  • Anzahl Coins neben Bitcoin: 10
  • Einzahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte, PayPal, Skrill, NETELLER, Überweisung, Giropay, Sofortüberweisung
  • Kostenloses Demokonto: Ja
  • Regulierung: EU-Lizenz (CySEC-Aufsicht)

Anleitung: Konto eröffnen und in Bitcoin investieren bei eToro

Oben rechts auf der deutschsprachigen Homepage des Brokers startet der Kontoeröffnungsantrag mit einem Klick auf den „Anmelden“-Button.

Bitcoins kaufen bei eToro

Kontoeröffnung bei eToro

Sie sehen ein Loginfenster. Darunter klicken Sie als Neukunde auf den Button „Jetzt registrieren“ wie in der Abbildung unten zu sehen.

Bitcoins kaufen bei eToro: Die Amneldung

Registrierung bei eToro

Mit dem Klick öffnen Sie das Registrierungsformular. Viele Daten werden zu diesem Zeitpunkt noch nicht benötigt. Füllen Sie die Felder aus und akzeptieren Sie die Geschäfts- und Datenschutzbedingungen, bevor Sie auf „Konto einrichten“ klicken.

Bitcoin kaufen bei eToro

Kontoeröffnungsformular bei eToro

Sie werden nun automatisch zum ersten Mal eingeloggt und sehen die Hauptansicht des eToro Handelskontos wie in der nachfolgenden Abbildung zu sehen.

Bitcoins kaufen bei eToro: So sieht das Konto aus

Das soeben eröffnete eToro Handelskonto

Beachten Sie die vier rot markierten Bereiche. Unten links sehen Sie Ihren Kontostand (null) und links daneben den Button zum Einzahlungsformular. Oben sehen Sie bereits den Bitcoin CFD. Links daneben befindet sich der Button „Bearbeiten“. Mit diesem Button starten Sie den gesetzlich vorgeschriebenen Verifikationsprozess. Während dieses Prozesse werden Ihnen einige Fragen z. B. zu Ihren bisherigen Erfahrungen im CFD Handel gestellt.

Danach müssen Sie noch ein Ausweisdokument und einen Adressnachweis (z. B. Telefon- oder Stromrechnung) abfotografieren und hochladen. Sie können den Verifikationsprozess zunächst aufschieben und bis zu 2.000 EUR einzahlen und handeln. Klicken Sie dazu links unten auf „Geld einzahlen“.

Bitcoin kaufen bei eToro: Einzahlungsmöglichkeiten

eToro akzeptiert diverse Einzahlungsmethoden. Wählen Sie z. B. Kreditkarte, PayPal, Skrill oder Sofortüberweisung, damit der Einzahlungsbetrag in Echtzeit gutgeschrieben wird. Geben Sie oben den Betrag und die Einzahlungswährung an und schließen Sie den Vorgang ab.

Direkt danach werden Sie zur Hauptansicht des Kontos geleitet. Klicken Sie von dort aus links auf „Märkte“ und wählen Sie dann im Menü oben „Krypto“, um ausschließlich CFDs auf Kryptowährungen anzeigen zu lassen. Die Abbildung unten verdeutlicht dies.

Bitcoins kaufen: Den richtigen CFD auswählen

Bitcoin als Basiswert anwählen

Nun werden Ihnen ausschließlich CFDs auf Kryptowährungen angezeigt. Wie Sie in der Abbildung unten sehen, gibt es zwei Kontrakte auf Bitcoin: Einer bezieht sich auf den BTC/USD, der andere auf den BTC/EUR. Zu jedem CFD werden zwei Kurse angezeigt. Der höhere Briefkurs ist der Kurs, zu dem Sie aktuell eine Longposition eröffnen können. Zum niedrigeren Geldkurs wird eine bestehende Longposition glattgestellt oder eine Shortposition neu eröffnet. Klicken Sie auf den „Kaufen“-Kurs im Bitcoin-Fenster, um das Orderticket zu öffnen.

Bitcoin kaufen: Den Coin auswählen

Liste der Krypto-Basiswerte bei eToro

Dadurch wird automatisch eine Longposition voreingestellt. Dies könnten Sie mit einem Klick auf „Verkauf“ ganz oben im Ticket ändern. Geben Sie die Positionsgröße ein. eToro verlangt mindestens 200 USD. Sie können die Positionsgröße als Betrag oder in Einheiten angeben.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


Rechts oben im Ticket ist standardmäßig „Trade“ ausgewählt. Das bedeutet, dass Sie eine Market Order aufgeben, die zum nächstbesten Kurs ausgeführt wird. Sie können „Auftrag“ auswählen, um eine Stop Buy Order zu platzieren, die bei einem bestimmten Kurs ausgeführt wird. Zuletzt klicken Sie auf „Trade eröffnen“, um die Order abzusenden. Im Fall einer Market Order erfolgt die Ausführung sofort: Sie sind nun in Bitcoin investiert.

Bitcoin kaufen: Das eToro Orderticket

Ein Bitcoin Trade bei eToro wird platziert

Wer ist eToro? Hintergründe zum Broker

eToro ist ein in Zypern ansässiger CFD Broker und bereits seit dem Jahr 2007 am Markt. Das Unternehmen startete als Broker für Devisen-CFDs und fokussierte dabei von Beginn eine einfache Herangehensweise. Neben CFD Trading bietet eToro auch eine Social Trading Plattform an. Die Aufsicht über das Unternehmen übt die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC aus. Zu den Eigentümern von eToro zählt auch die deutsche Commerzbank, deren Tochtergesellschaft CommerzVentures vor einigen Jahren Anteile erwarb.

Bitcoin kaufen bei eToro: Was kostet das?

eToro tritt im CFD Handel als Market Maker auf. Wie bei den meisten Market Makern werden keine expliziten Kommissionen erhoben: Der Broker lebt von den Spreads zwischen Geld- und Briefkursen. Der Spread im Bitcoin CFD von eToro fällt mit 1,50 Prozent vergleichsweise günstig aus. Finanzierungskosten fallen lediglich bei Shortpositionen an. Allerdings verlangt eToro auch eine Initial Margin von 100 Prozent, so dass kein Hebel zur Verfügung steht. Kontoführungs- und Einzahlungsgebühren gibt es nicht. Auszahlungen kosten 25 USD, die Inaktivitätsgebühr bei längerer Abwesenheit beträgt 10 USD pro Monat.

Kontoeröffnung und Einzahlung sind bei eToro kostenlos. Beim Handel mit Bitcoin fällt ein Spread in Höhe von 1,50 Prozent an. Der Spread ist die Differenz zwischen Ankaufs- und Verkaufskurs. Kommissionen gibt es nicht.

Finanzierungskosten fallen nur bei Shortpositionen an. Eine Hebelwirkung gibt es bei eToro nicht. Um Bitcoin kaufen zu können, müssen Sie bei eToro mindestens 200 USD bzw. 175 EUR einsetzen (Mindestordergröße für diesen CFD).

Bei längerer Inaktivität berechnet der Broker eine monatliche Inaktivitätsgebühr in Höhe von 10 USD. Für Auszahlungen fallen Gebühren in Höhe von 25 USD an.

Bitcoin CFD Trading bei 24Option

24Option ist ein zypriotischer CFD Broker mit großem Basiswertekatalog und webbasierter Plattform.

24Option im Überblick

  • Pauschale Kontoführungsgebühren: 10 EUR/Monat
  • Sofortige Kontoeröffnung möglich: Ja
  • Bitcoin kaufen ab: 200 USD
  • Kommissionen: Keine
  • Bitcoin Spread: variabel, 1,20 % typisch
  • Finanzierungskosten:
  • Hebelwirkung:
  • Anzahl Coins neben Bitcoin: 10
  • Einzahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte, Perfect Money, Überweisung, Skrill, Neteller, Sofortüberweisung, Giropay, Paysafecard
  • Kostenloses Demokonto: Ja
  • Regulierung: EU-Regulierung (CySEC-Aufsicht)

Anleitung: Bitcoin CFD kaufen bei 24Option

Es gibt eine deutschsprachige Version der Website des Brokers. Klicken Sie dort oben rechts auf „Anmelden“, um die Kontoeröffnung anzugehen.

Bitcoin kaufen bei 24Option: Die Anmeldung

24Option hat eine deutschsprachige Homepage

Daraufhin öffnet sich ein kurzes Registrierungsformular mit wenigen Eingabefeldern. Machen Sie die erforderlichen Angaben und klicken Sie danach auf den Button „Jetzt handeln“.

Bitcoin kaufen: Anmelden bei 24Option

Konto eröffnen bei 24Option

Sie werden nun automatisch zum ersten Mal eingeloggt. 24Option leitet nun einen Teil des gesetzlich vorgeschriebenen Verifikationsprozesses ein. Dieser Teil besteht aus Fragen – etwa zu Ihren bisherigen Erfahrungen im CFD Handel. Klicken Sie auf die zutreffenden Antworten. Im Anschluss an den Prozess werden Sie direkt zum Einzahlungsformular weitergeleitet. Irgendwann müssen Sie eine Ausweiskopie und einen Adressnachweis hochladen. Dies können Sie jedoch später nachholen.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


24Option akzeptiert neben Banküberweisung und Kreditkarte auch Skrill, Neteller, Giropay und Sofortüberweisung. Bei den meisten Einzahlungsmethoden steht der Betrag Ihrem Handelskonto umgehend zur Verfügung. Wählen Sie den Betrag und die Methode aus, geben Sie die erforderlichen Informationen ein und klicken Sie auf „Abschicken“. Direkt nach der Zahlung befinden Sie sich in der Hauptansicht der 24Option Handelsplattform.

Bitcoin kaufen: Erst einzahlen, dann handeln

24Option Einzahlungsformular

Beachten Sie die Markierungen in der Abbildung unten. Links oben wählen Sie mit dem Filter „Kryptowährungen“ aus. Die Liste der Basiswerte reduziert sich dann auf Werte aus dieser Anlageklasse. In der Liste finden Sie den Kontrakt „BTCmUSD“. Dieser bezieht sich auf den BTC/USD-Kurs und weist eine Kontraktgröße von 1,0 BTC auf.

Bitcoin kaufen bei 24Option: Die Handelsplattform

Die Benutzeroberfläche im 24Option Konto

Geben Sie in der Mitte die Anzahl der Kontrakte ein, die Sie handeln möchten. Die kleinstmögliche Eingabe ist 0,01. Wählen Sie „kaufen“ für eine Longposition an und geben Sie danach Ihre Werte für Stop Loss und Take Profit ein. Mit einem Klick auf „Handel“ eröffnen Sie die Position.

Wer ist 24Option?

24Option ist eine Marke der Rodeler Limited mit Sitz in Limassol/Zypern. Der Broker steht unter der Aufsicht der CySEC und ist an den ICF angebunden. Das Unternehmen startete als Binäre Optionen Broker und sattelte schließlich auf CFDs um. Der Broker tritt bei allen Geschäften als Market Maker auf.

Bitcoin kaufen bei 24Option: Was kostet das?

Der Handel ist kommissionsfrei, der Spread beträgt im günstigsten Fall (Platin-Konto) 1,20 Prozent. Der Broker verlangt eine monatliche Kontoführungspauschale in Höhe von 10 EUR. Zudem können Inaktivitätsgebühren anfallen.

Bitcoin Handel bei IQ Option

IQ Option ist ebenso wie eToro und 24Option ein CySEC-regulierter CFD Broker.

IQ Option im Überblick

  • Pauschale Kontoführungsgebühren: Keine
  • Sofortige Kontoeröffnung möglich: Ja
  • Bitcoin kaufen ab: 1 USD
  • Kommissionen: Keine bei Longpositionen, 2,90 % bei Shortpositionen
  • Bitcoin Spread: 2,30 %
  • Finanzierungskosten: 0,045 %
  • Hebelwirkung: Keine
  • Anzahl Coins neben Bitcoin: 11
  • Einzahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte, Skrill, NETELLER, Überweisung, Sofortüberweisung, WebMoney, Trustly
  • Kostenloses Demokonto: Ja
  • Regulierung: EU-Lizenz (CySEC-Aufsicht)

Anleitung: Konto eröffnen und Bitcoin CFDs handeln bei IQ Option

Die Homepage des Brokers existiert auch in einer deutschsprachigen Version. Dort klicken Sie oben rechts auf „Registrierung“ und geben die erforderlichen Daten an.

Bitcoin kaufen bei IQ Option: Kontoeröffnung

Kontoeröffnung bei IQ Option

Im nächsten Schritt klicken Sie auf „Handeln“ und werden danach auf eine Installationsseite weitergeleitet. Bei IQ Option wird die  Handelsplattform auf dem Rechner installiert, während die meisten anderen Broker webbasierte Anwendungen nutzen. Folgen Sie den wenigen kurzen Anweisungen -die Installation dauert weniger als zwei Minuten. Sie werden daraufhin zu einem Loginfenster geleitet. Loggen Sie sich mit Ihren Logindaten aus dem ersten Schritt ein.

Klicken Sie oben rechts auf den grünen Button „Einzahlung“, um das Einzahlungsformular aufzurufen. Wählen Sie eine Einzahlungsmethode und den Betrag aus (mindestens 10 EUR) und schließen Sie den Vorgang ab. Bei den meisten Einzahlungsmethoden steht Ihnen das Geld sofort zur Verfügung.

Bitcoin kaufen: IQ Option akzeptiert verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten

IQ Option akzeptiert Sofortüberweisung

Nach der Einzahlung werden Sie zur Hauptansicht des Kontos weitergeleitet. Beachten Sie die roten Markierungen in der Abbildung unten. Um den Bitcoin CFD aufzurufen, klicken Sie auf das „+“ und wählen dann nacheinander „Krypto“ und „Bitcoin“ aus. Daraufhin öffnet sich am rechten Bildrand die Ordermaske.

Bitcoin kaufen: Erst den Coin auswählen, dann handeln

Die IQ Option Handelsplattform

Geben die den Handelsbetrag ein (mindestens 1 EUR), legen Sie SL und TP fest und klicken Sie auf „Handeln“. Fertig – Sie sind nun investiert.

Wer ist IQ Option?

IQ Option wird durch die IQ Option Europe Limited betrieben. Das Unternehmen operiert vom Standort Zypern aus und verfügt dort seit dem Jahr 2014 über eine Lizenz der CySEC. Handelbar sind CFDs auf Basiswerte aus fast allen Anlageklassen. IQ Option startete in mehreren GUS-Ländern als Binäre Optionen Broker, expandierte dann international sehr schnell und stellte das Sortiment auf CFDs um.

Bitcoin kaufen bei IQ Option: Was kostet das?

Kommissionen fallen nur bei Shortpositionen an: Dann belastet der Broker 2,90 Prozent des Transaktionsvolumens. Der typische Spread im IQ Option Bitcoin CFD beträgt 2,30 Prozent und fällt damit ein Stück weit breiter aus als z. B. bei eToro. Bei gehebelten Positionen fallen Finanzierungskosten in Höhe von 0,045 Prozent pro Tag an. Kontoführungsgebühren gibt es nicht, Inaktivitätsgebühren sind nach längerer Zeit ohne Handel aber möglich.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


Echte Bitcoin kaufen mit diesen Anbietern

In Bitcoin investieren ist nicht nur mit CFDs, sondern auch mit dem „Original“, also einem Direktinvestment in echte Coins, möglich. Echte Coins kaufen Sie bei Kryptobörsen. Deren Zahl ist in den letzten Jahren geradezu explodiert. Drei bekannte Anbieter stellen wir nachfolgend vor.

Coinbase

Coinbase aus San Francisco wurde im Jahr 2012 gegründet. Hinter der Börse stehen potente Investoren wie z. B. ICE/NYSE. Neben Bitcoin sind diverse andere Coins handelbar. Einzahlen können Sie bei Coinbase mit Kreditkarte und Banküberweisung. Die Gebühren für den Kauf und Verkauf von Coins sind in den Kursen bereits enthalten.

Coinbase zählt mit 20 Millionen Kunden und einem seit Gründung kumulierten Handelsumsatz in Höhe von mehr als 150 Mrd. USD zu den größten Kryptobörsen weltweit. Die Betreiber schützen die Wallet Ihrer Kunden durch diverse Sicherheitsmechanismen wie z. B. Zwei-Faktor-Authentifizierung und Login-Alerts.

BitPanda

BitPanda ist eine Kryptobörse aus Wien und zählt zu den gemessen an Umsatz und Kundenzahl größten Anbietern des deutschsprachigen Raumes. Nach Unternehmensangaben handeln ca. 850.000 Kunden über die Plattform. Neben Bitcoins sind diverse weitere VCs handelbar. Einzahlungen sind bei BitPanda mit rund einem Dutzend Zahlungsmitteln möglich, darunter Banküberweisung, Kreditkarte, Giropay und Sofortüberweisung.

Die Gebühren sind in den Kursen bereits enthalten. Gemessen am Marktkurs (der sich bei Kryptowährungen wie Bitcoin allerdings nie ganz eindeutig referenzieren lässt) schlägt BitPanda beim Kauf 1,49 Prozent und beim Verkauf 1,29 Prozent auf.

Binance

Binance ist eine Kryptobörse im engeren Sinne. Das bedeutet, dass der Betreiber – ein in Asien ansässiges Unternehmen – nicht als Broker-Dealer auftritt wie Coinbase und BitPanda. Bei Binance werden Kauf- und Verkaufsaufträge der Kunden in einem Orderbuch zusammengeführt. Diese Kurse werden nach festgelegten Regeln festgestellt. Binance selbst ändert an den Kursen nichts und ist selbst auch nicht im Besitz von Coins.

Dementsprechend richten sich die Spreads nach der Marktlage. Binance lebt von Kommissionen in Höhe von 0,10 Prozent des Transaktionsvolumens.Einzahlungen sind bei Binance bislang nur mit Coins möglich. Von diesen werden weit mehr als 100 akzeptiert. So viele Coins sind auch handelbar.

In Bitcoin investieren: Echte Coins vs. CFDs und Co.

Wie können Sie am besten in Bitcoin investieren? Sind CFDs oder echte Coins die bessere Wahl? Eine pauschale Antwort gibt es nicht. Um Ihnen eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben, haben wir die Vor- und Nachteile von echten Coins und CFDs gegenübergestellt.

Echte Coins bieten zwei wesentliche Vorteile. Erstens: Sie besitzen physische Coins und nicht nur, wie im Fall von CFDs, einen Anspruch auf Barausgleich bei Kursgewinnen Ihrerseits. Zweitens: Echte Coins können Sie über die Blockchain beliebig transferieren. Ein CFD ist dagegen an den Broker gebunden, bei dem Sie handeln. Offene Positionen können Sie nur dort schließen.

Allerdings bieten auch CFDs einige handfeste Vorzüge.

Erstens: Ein CFD kann nicht bei einem Hackerangriff verlorengehen. Echte Coins dagegen sind diesem Risiko trotz aller Vorkehrungen immer ausgesetzt.

Zweitens: Mit CFDs können Sie nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekulieren. Sie können also in jeder Marktlage Geld verdienen. Leerverkäufe in echten Coins sind dagegen so gut wie unmöglich.

Drittens: Mit einem CFD können Sie gehebelt investieren. Das bedeutet, dass Sie bei einer Position im Gegenwert von z. B. 8.000 EUR nur einen Bruchteil als Eigenkapital vorhalten müssen. Die Differenz finanziert Ihr Broker. Der Hebel ist allerdings mit Risiken verbunden und erhöht neben Gewinnen auch Verluste. Zudem fallen Finanzierungskosten an.

Viertens: Gewinne aus CFDs werden steuerlich günstiger behandelt als Gewinne aus echten Coins. Auf Gewinne aus dem CFD Handel fällt die Abgeltungsteuer in Höhe von 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer an. Gewinne aus echten Coins müssen Sie dagegen mit Ihrem persönlichen Steuersatz versteuern.

Fünftens: CFD Broker sind meistens schon lange am Markt aktiv und bieten neben einer ausgereiften technischen Infrastruktur auch einen qualifizierten Kundenservice in deutscher Sprache an. Die Handelsplattformen sind meistens viel komfortabler als bei Kryptowährungen.

Sechstens: CFD Broker werden umfangreich beaufsichtigt. Kryptobörsen unterliegen dagegen nahezu gar keiner Regulierung.

In Bitcoin investieren: Das sollten Sie beachten

Bevor Sie in Bitcoin investieren, sollten Sie einige grundlegende Dinge beachten. So sollten die Kosten im Handel mit Bitcoins moderat ausfallen. Ein Vergleich verschiedener Anbieter hilft hier weiter. Zudem sollten Sie das Gebot der Diversifikation berücksichtigen und nicht „alles auf eine Karte“ setzen. Und schließlich sollten Sie die steuerliche Behandlung von Bitcoins berücksichtigen.

Kostenvergleich bei Kryptobörsen

Im Handel bei Kryptobörsen fallen verschiedene Kosten an. Vergleichen Sie die Kosten verschiedener Börsen und wählen Sie einen günstigen Anbieter aus.

Bei den wenigsten Börsen werden Sie mit pauschalen Kontoführungsgebühren konfrontiert. Es können allerdings Inaktivitätsgebühren anfallen, wenn Sie länger nicht handeln und sich Guthaben auf Ihrem Konto befindet. Zudem setzen viele Börsen für jedes Zahlungsmittel eine eigene Gebühr an.

Die Kosten im Handel bestehen aus Spreads und Kommissionen. Es gilt: Wo keine Kommissionen anfallen, sind zwingend Margen in den Spreads versteckt. Die Spreads werden nicht immer explizit ausgewiesen. Sie können Sie aber in Erfahrung bringen, indem Sie direkt nacheinander oder parallel einen Kauf- und einen Verkaufsauftrag starten, ohne den Prozess zu beenden.

Kostenvergleich bei CFD Brokern

Bei CFD Brokern bestehen die Kosten aus Spreads, Kommissionen, Finanzierungskosten und Kontoführungsgebühren. Die Spreads sind nicht zwingend fix. Achten Sie dann auf belastbare Angaben zum typischen Spread. Rechnen Sie die pro Tag abgerechneten Finanzierungskosten auf ein Jahr hoch.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


Faire Broker setzen fixe Spreads unterhalb von 2,0 Prozent und verzichten bei Aktivität ganz auf Kontoführungsgebühren. Auch Einzahlungsgebühren sollten nicht anfallen. Inaktivitätsgebühren sollten moderat ausfallen.

Diversifikation: Nicht alles auf eine Karte setzen

Es ist eine Binsenweisheit: Geldanlagen sollten gut gestreut werden. Investieren Sie nur einen kleinen Teil Ihres Vermögens in Kryptowährungen. Selbst wenn dieser Teil komplett verloren gehen sollte, dürfen Ihre finanziellen Pläne nicht gefährdet sein. Den Teil Ihres Vermögens, den Sie in Kryptowährungen investieren, sollten Sie zudem auf mehrere Coins aufteilen.

Machen Sie sich bewusst, dass Kryptowährungen ein riskantes Investment sind. So faszinierend die Welt der Coins ist, so ungewiss ist auch die weitere Entwicklung dieser Welt.

Falls Sie in echte Coins investieren, sollten Sie Ihren Bestand auf mehrere Wallets bei unterschiedlichen Anbietern aufteilen. So wird der Schaden im Fall eines Hackerangriffs begrenzt.

In Bitcoin Investieren: Was ist mit Steuern?

Wenn Sie in Bitcoin investieren, erwarten Sie Gewinne. Wie aber werden solche Gewinne steuerlich behandelt? Gewinne aus dem Handel mit Bitcoins fallen in Deutschland unter die Regelungen des § 23 Abs. 1 Nr.2 EstG und gelten damit als private Veräußerungsgeschäfte. Das bedeutet, dass Sie Gewinne oberhalb einer Freigrenze in Höhe von 600 EUR pro Jahr mit Ihren persönlichen Steuersatz versteuern müssen. Die Gewinne müssen Sie im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung angeben.

Verluste aus dem Handel mit Bitcoins können Sie von Gewinnen abziehen, eine Verlustverrechnung ist also möglich. Haben Sie mehrere Coins zu unterschiedlichen Zeitpunkten und Kursen gekauft, gilt beim Verkauf das First-in-First-Out-Prinzip.

Achtung: Wenn Sie sehr häufig handeln., könnten Sie als gewerblicher Händler eingestuft werden. Dann gibt es keine Freigrenze: Alle Gewinne werden steuerlich wie Einkünfte aus Gewerbebetrieb behandelt.

Eine abweichende steuerliche Behandlung gilt für CFDs auf Bitcoins. Diese fallen unter die Regelungen des § 20 EstG. Gewinne werden mit 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer besteuert. Pro Jahr besteht ein Freibetrag in Höhe von 801 EUR (1.602 EUR bei gemeinsam veranlagten Ehegatten.

Die Steuer wird direkt durch Banken und Broker einbehalten. Liegt Ihr persönlicher Steuersatz unterhalb von 25 Prozent, können Sie die Kapitalerträge im Rahmen der Einkommensteuer veranlagen. Das Finanzamt erstattet zu viel gezahlte Steuern in diesem Fall zurück.

Achtung: Wenn Sie bei einem Broker im Ausland handeln, müssen Sie die Steuer selbst abführen. Broker aus dem Ausland sind keine Zahlstellen der deutschen Finanzämter. Melden Sie die Steuer nicht an, begeben Sie sich in den strafbaren Bereich der Steuerhinterziehung. Innerhalb Europas gibt es zahlreiche Austausch- und Meldevorgänge auf behördlicher Ebene. Es ist deshalb wahrscheinlich, dass nicht angemeldete Erträge dem Finanzamt bekannt werden.

Krypto Copy Funds: In mehrere Kryptowährungen auf einmal investieren

Beachten Sie bei allen ihren Überlegungen das Diversifikationsgebot. Sie sollten nur einen Teil Ihres Vermögens in Kryptowährungen investieren, da es sich im Großen und Ganzen um ein riskantes Segment handelt. Diesen Teil sollten Sie zudem nicht ausschließlich in Bitcoin, sondern in verschiedene Kryptowährungen investieren.

Stellen Sie sich ein Portfolio aus verschiedenen Coins zusammen. Dieses Portfolio kann neben Bitcoin zum Beispiel auch Ethereum, Ripple, Monero und weitere virtuelle Währungen enthalten. Eine besonders einfache Methode für diversifiziertes investieren sind Krypto Copy Funds, wie sie durch den CFD Broker eToro angeboten werden.

Was sind Krypto Copy Funds? Es handelt sich hierbei nicht um Fonds oder ETFs, sondern um Portfolios aus verschiedenen CFDs. Jeder CFD bezieht sich auf eine andere Kryptowährung, sodass Sie mit dem Erwerb des Krypto Copy Funds automatisch in ein breit gestreutes Portfolio investieren.

Krypto Copy Funds bieten einen weiteren Vorteil gegenüber verschiedenen einzelnen Investments. Die Portfolios werden nach festgelegten Regeln zusammengesetzt und in regelmäßigen Abständen justiert. So kann ein Krypto Copy Fund zum Beispiel vorsehen, dass nur große und liquide gehandelte Kryptowährungen aufgenommen werden.

Die Abbildung unten zeigt, wie Sie im Benutzerkonto von eToro zu den Krypto Copy Funds finden.

Kryptowährungen diversifiziert kaufen mit CopyFunds

eToro bietet CopyFunds an

Beispielhaft wurde der Krypto Fund markiert. Dieser investiert in Kryptowährungen mit einer Marktkapitalisierung ab 1 Milliarde USD und einem täglichen Handelsvolumen in Höhe von mindestens 20 Millionen USD.

Die Zusammensetzung im August 2018 ist in der Abbildung unten zu sehen.

Portfolio CopyFund

Die Zusammensetzung des CryptoFunds im August 2018

In Bitcoin investieren: Wie zahlen Sie ein?

Bitcoin ist zwar unabhängig von Fiat-Währungen, kann aber mit diesen gekauft werden. Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es? Wir haben dieser Frage einen eigenen redaktionellen Beitrag gewidmet.

Erfahren Sie, bei welchem Anbieter Sie mit welcher Bezahlmethode Bitcoin kaufen können

Fazit

In Bitcoin investieren ist einfach: Wählen Sie eine Kryptobörse oder einen CFD Broker aus, zahlen Sie Geld ein und schicken Sie eine Order ab. CFD Broker bieten Vorteile gegenüber Coins: Gewinne werden niedriger besteuert, Hackerangriffe sind ausgeschlossen und der Handel erfolgt über regulierte Anbieter.


Vorteile
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Eine Fülle von Lernmaterialien
  • Schnelle Auszahlungen
  • Viele verschiedene Kryptowährungen handeln
  • In Krypto-Fonds investieren
6.000.000
Zufriedene Kunden


In Bitcoin investieren: Sicher und schnell so geht´s  
Rate this post