Top Anbieter
Kryptos
Promotion
Besonderheiten
Bewertung
Zum Anbieter
Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Ripple, Litecoin, Dash
Bester Krypto Broker
100.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Kryptowährungen handeln
  • In Krypto-Fonds investieren
Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dash, Litecoin
Kostenloses Demokonto
100.000$ Demo Guthaben
  • Schnelle und sichere Auszahlungen
  • Intuitive Plattform
  • 24/5 Trading
Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin, Dash, IOTA, Monero, OmiseGo, Zcash, Santiment
Kostenloses Demokonto
10.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • 24/7 Trading
  • Debit-und Kreditkarten

Ripple (XRP) mit Paysafecard kaufen: Sicher & schnell einsteigen

Ripple (XRP) kaufen mit Paysafecard: Wir haben recherchiert, ob dies funktioniert und bei welchen Anbietern diese Bezahlmethode akzeptiert wird. Das Ergebnis: Paysafecard wird weder bei CFD Brokern noch bei Kryptobörsen als Einzahlungsmethode angenommen. Nur über zwei Umwege ist Ripple (XRP) kaufen mit Paysafecard überhaupt möglich. Diese Umwege stellen wir vor. Zusätzlich haben wir nach Alternativen zur Bezahlung mit Paysafecard gesucht. Lesen Sie hier, wie Sie Ripple (XRP) kaufen und sicher bezahlen können.

Die wichtigsten Inhalte im Schnellzugriff

Anleitung: Ripple (XRP) kaufen beim CFD Broker eToro

Der CFD Broker eToro ist eng mit dem deutschen Markt verbunden und bietet günstige Konditionen für den Handel mit Ripple (XRP) CFDs. Die Kontoeröffnung dauert nur wenige Minuten. Wir stellen den Broker kurz vor.

eToro im Überblick

  • Pauschale Kontoführungsgebühren: Keine
  • Sofortige Kontoeröffnung möglich: Ja
  • Ripple kaufen ab: 200 USD
  • Kommissionen: Keine
  • Ripple Spread: ca. 2,4 %
  • Finanzierungskosten: Keine (beim Kauf)
  • Hebelwirkung: Keine
  • Anzahl Coins: 12
  • Einzahlungsmöglichkeiten: Paysafecard, PayPal, Skrill, NETELLER, Überweisung, Giropay, Sofortüberweisung
  • Kostenloses Demokonto: Ja
  • Regulierung: EU-Lizenz (CySEC-Aufsicht)

Anleitung: Konto eröffnen, einzahlen und Ripple (XRP) kaufen bei eToro

Der Broker stellt eine durchgängig deutschsprachige Homepage zur Verfügung. Begeben Sie sich dorthin und klicken Sie oben rechts auf den Button „anmelden„, um mit der Kontoeröffnung zu beginnen. Wo genau Sie klicken müssen, ist in der Abbildung unten anhand der Markierungen zu sehen.

Ripple (XRP) kaufen bei eToro

Kontoeröffnung bei eToro

Nach dem Klick öffnen Sie ein kurzes Formular für den Login von Bestandskunden. Da Sie Neukunde sind, klicken Sie unterhalb dieses Formulars auf „jetzt registrieren“ wie in der Abbildung unten rot markiert.

Ripple (XRP) kaufen bei eToro: Die Amneldung

Registrierung bei eToro

Nun geht es weiter: für die vorläufige Kontoeröffnung müssen Sie lediglich Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben sowie eine Kombination aus Benutzername und Passwort auswählen. Diese benötigen Sie später zum Login. Unterhalb des Eingabeformulars müssen die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinien etc. zur Kenntnis genommen werden. Mit einem Klick auf „Konto einrichten“  begeben Sie sich erstmalig in das vorläufig eröffnete CFD Handelskonto.

Kryptowährungen kaufen bei eToro

Kontoeröffnungsformular bei eToro

Die Hauptansicht des Kontos ist in der Abbildung unten zu sehen. Nun können Sie auf zweierlei Wegen fortfahren. Erstens können Sie direkt eine Einzahlung bis zu 2000 EUR tätigen und Ripple (XRP) kaufen und die Verifikation des Kontos später nachholen. Zweitens können Sie die Verifikation sofort durchführen und im Anschluss daran einzahlen. Wenn Sie die Verifikation verschieben möchten, können Sie den nächsten Absatz überspringen.

Die Verifikation ist gesetzlich vorgeschrieben und dient unter anderen den Kampf gegen Geldwäsche. Sie starten den Prozess mit einem Klick auf den „Bearbeiten“ Button oben links in der Hauptansicht. Der Broker ist verpflichtet, Ihnen verschiedene Fragen zu Ihren bisherigen Handelserfahrungen zu stellen. Sie werden zum Beispiel nach der Anzahl der Aktionen Aktien, CFDs etc. gefragt. Auch wird gefragt, was Ihre Haupteinnahmequelle ist. Die Fragen sind weitgehend standardisiert. Sie können nicht falsch antworten. Auch wenn Sie noch gar keine Erfahrungen im Handel besitzen, können Sie ein Konto eröffnen. eToro wird Ihnen dann jedoch in Form einer automatsierten Mitteilung darlegen, dass das Risiko für Sie eigentlich zu groß ist.

Nach den Fragen müssen Sie Ihre Identität bestätigen. Auch dies ist komplett am Bildschirm möglich; Sie müssen das Haus nicht verlassen. Alles, was Sie benötigen: Ihr Smartphone, Ihren Personalausweis und eine aktuelle Strom- oder Telefonrechnung. Fotografieren Sie Ihren Ausweis mit der Kamera ihre Smartphones beidseitig und fertigen Sie zusätzlich ein Bild von einer maximal drei Monat alten Telefon oder Stromrechnung an. Liegt Ihnen eine solche Rechnung nicht vor, eignet sich auch ein Bankkonto- oder Kreditkartenauszug. Dieser dient als Adressnachweis. Laden Sie die Bilder über den bereitgestellten Uploadlink auf die Server von eToro hoch. Kurze Zeit später wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt, dass das Konto vollständig freigeschaltet ist.

Ripple kaufen bei eToro: Die Hauptansicht des Kontos

Klicken Sie dann links unten in der Hauptansicht auf den Button „Geld einzahlen“, um eine ein Zahlung vorzunehmen. Wenn Sie die Verifikation zuvor nicht abgeschlossen haben, können Sie auf diesem Weg maximal 2000 EUR einzahlen.

Nach dem Klick auf „Geld einzahlen“ öffnet sich das Einzahlungsformular wie in der Abbildung unten zu sehen. eToro akzeptiert diverse Zahlungsmittel, darunter Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung und Skrill. Paysafecard ist bislang nicht dabei. Entscheiden Sie sich für eine Zahlungsmethode und schließen Sie den Vorgang ab. Wie der Vorgang abgeschlossen wird, richtet sich nach der Zahlungsmethode und wird Ihnen am Bildschirm detailliert angezeigt. Bei den meisten Einzahlungsmethoden steht Ihnen der eingezahlte Betrag in Echtzeit zur Verfügung.

Ripple kaufen mit Kreditkarte bei eToro

eToro akzeptiert Kreditkarten

Direkt nach der Einzahlung können Sie Ripple (XRP) kaufen. Rufen Sie sich dazu im ersten Schritt eine Liste der bei eToro handelbaren CFDs auf Kryptowährungen auf. Dazu gehen Sie vor wie in der Abbildung unten zu sehen: zunächst ein Klick in der Menüleiste links auf „Märkte“, danach ein Klick auf die Anlageklasse „Krypto“ in der Menüleiste oben.

Kryptowährung kaufen: Den richtigen CFD auswählen

Kryptowährung auswählen

Die Liste der handelbaren Krypto CFDs ist in der Abbildung unten zu sehen. Zu jeder Kryptowährung sehen Sie einen Kauf- und einen Verkaufskurs. Dazu eine kurze Erläuterung: eine Longposition eröffnen Sie zum Kauf- und schließen Sie zum Verkaufskurse. Shortpositionen eröffnen Sie dagegen zum Verkaufskurs und schließen zum Kaufkurs.

Ripple (XRP) in der Liste der Krypto CFDs

Ein wichtiger Aspekt im CFD Trading ist der sogenannte Spread. Dies ist die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs. Der Spread markiert einen wesentlichen Teil der Kosten im CFD Handel. Wenn Sie einen Ripple (XRP) CFD kaufen (also eine Longposition zum Kauf Eröffnen), bezahlen Sie den Kaufkurs. Direkt nach der Ausführung der Position wird diese jedoch zum Verkaufskurs bewertet, da eine Schließung nur zu diesem Kurs möglich ist. Da der Kaufkurs etwas höher liegt, erleiden Sie durch die Eröffnung der Position einen geringen Verlust. Im Gegenzug verzichtet eToro auf Pauschale Transaktionsentgelte.

Klicken Sie auf den Kaufkurs, um das Orderticket mit einer voreingestellten Longposition zu eröffnen. Das Orderticket ist in der Abbildung unten zu sehen. Geben Sie den gewünschten Investitionsbetrag an. eToro verlangt mindestens 200 USD. Mit dem Klick auf „Einheiten“ rechts vom Betrag können Sie alternativ zu einem Geldbetrag auch die Anzahl der zu kaufenden Einheiten Ripple (XRP) eingeben. Klicken Sie auf „Trade eröffnen“, um die Order zu platzieren.

Wichtig: wenn Sie so vorgehen wie gerade beschrieben, haben Sie eine unlimitierte Market Order platziert. Alternativ dazu können Sie rechts oben im Orderticket die Option „Auftrag“ anstelle von „Trade“ auswählen. Dann platzieren Sie eine Stop Buy Order. Dabei geben Sie einen Kurs an, bei dessen Erreichen automatisch eine Kauforder ausgelöst wird. Die Auslösung der Kauforder erfolgt dann auch, wenn Sie gerade nicht online oder nicht eingeloggt sind.

Ripple (XRP) ordern bei eToro

eToro im Portrait: Warum empfehlen wir diesen Ripple (XRP) Broker?

Warum empfehlen wir eToro als Ripple (XRP) Broker? Dies hat mehrere Gründe. eToro ist bereits seit dem Jahr 2007 als CFD Broker Markt aktiv und damit kein Produkt der Hausse an den Kryptomärkten. Der Broker verfügt über Lizenzen in Großbritannien und Zypern. Kunden aus Deutschland handeln mit der eToro Europe Limited mit Sitz in Limassol/Zypern. Diese wird durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC beaufsichtigt. Der Broker ist an den zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds ICF angebunden.

Ein wichtiger Vorteil speziell aus der Sicht deutscher Kunden besteht in der Eigentümerstruktur des Brokers. Im Jahr 2015 erwarb die Commerzbank über ihre Tochter CommerzVentures einen Teil der Aktien an der eToro Europe Limited. Weitere Eigentümer sind die russische Sberbank und ein chinesischer Finanzinvestor. Durch den engen Bezug zum deutschen Markt ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Broker auch dauerhaft an deutschen Kunden interessiert ist. Dies gilt speziell für Broker aus dem asiatischen und nordamerikanischen Raum nicht immer.

Spreads, Kommissionen und weitere Gebühren bei eToro

Welche Kosten können im CFD Handel anfallen? Und wie verhält es sich speziell im Fall von eToro? Die Kosten im CFD Handel bestehen aus Kontoführungsgebühren, Inaktivitätsgebühren, Spreads, Kommissionen und Finanzierungskosten sowie Kosten für Ein- und Auszahlungen. Dies gilt für alle CFD Broker unabhängig von der gehandelten Anlageklasse.

Der Handel ist kommissionsfrei. Finanzierungskosten fallen ausschließlich bei Shortpositionen an. Der Spread im Ripple (XRP) CFD beläuft sich auf ca. 2,4 % und zählt damit zu den günstigeren am Markt. Pauschale Kontoführungsentgelte gibt es nicht. Bei längerer Inaktivität fallen relativ moderat eInaktivitätsgebühren in Höhe von zehn US-Dollar pro Monat an. Einzahlungen sind kostenlos, Auszahlungen kosten 25 USD pro Vorgang.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


Echte Ripple (XRP) kaufen mit Paysafecard: Nur auf Umwegen möglich

Die nächstliegende Alternative zu CFDs sind echte Ripple (XRP) Coins. Diese können Sie jedoch mit Paysafecard nirgendwo erwerben. Nicht nur CFD Broker, sondern auch Kryptobörsen akzeptieren diese Einzahlungsmethode nicht.

Amazon Gutschein mit Paysafecard kaufen und bei BitPanda Ripple (XRP) kaufen

Es gibt allerdings einen Umweg, der durchaus gangbar ist. Die Kryptobörse BitPanda akzeptiert Amazon  Gutscheine als Einzahlungsmethode. Amazon  Gutscheine wiederum können Sie im Paysafecardsshop kaufen und mit Paysafecard bezahlen.

Wer ist BitPanda? Die BitPanda GmbH mit Sitz in Wien wurde im Jahr 2014 gegründet und zählt zu den größten Kryptobörsen im deutschsprachigen Raum. Neben Ripple (XRP) sind auch diverse weitere Kryptowährungen erhältlich. Die Gebühren für den Kauf sind in den Kursen enthalten. Rechnen Sie mit Aufschlägen im Bereich von ca. 1,5-2,5 % im Vergleich zum gemittelten Marktkurs.

Bitcoin mit Paysafecard bei VirWox – Ripple (XRP) jedoch nicht

Wenn Sie viel mit Computerspielen zu tun haben, kennen Sie vielleicht die Börse VirWox. Dort werden virtuelle Phantasiewährungen wie zum Beispiel Linden Dollar aus Second Life gehandelt. Bei VirWox können Sie zwar nicht Ripple (XRP), aber Bitcoin mit Paysafecard kaufen. Dazu müssen Sie ein Konto anlegen, mit Paysafecard einzahlen, Linden Dollar kaufen und diese anschließend in Bitcoin umtauschen. Der Weg ist möglich, aber sehr teuer. Die Gesamtkosten bewegen sich im Bereich von 15 % und zum Teil noch deutlich mehr. Die bei VirWox gekauften Bitcoins können Sie zu einer anderen Kryptobörse wie zum Beispiel Binance transferieren und dort Ripple (XRP) kaufen.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


CFDs handeln oder echte Ripple (XRP) kaufen: Ein Direktvergleich

Sind CFDs oder echte Coins besser? Die Antwort: wenn es Ihnen primär um eine Partizipation an der Kursentwicklung von Ripple (XRP) und anderen Kryptowährungen geht, sind Differenzkontrakte (CFDs) sehr wahrscheinlich die bessere Wahl. Dies hat mehrere Gründe.

CFDs bieten mehr taktische Flexibilität

Spekulieren auf fallende Kurse ist mit CFDs genauso einfach wie Spekulieren auf steigende Kurse. Mit echten Coins sind Leerverkäufe dagegen nur umständlich zu bewerkstelligen. Sie müssen sich dazu echte Ripple (XRP) leihen, diese an einer Kryptobörse verkaufen und hoffen, zu einem niedrigeren Kurs die Wiederentdeckung vornehmen zu können. Dafür können hohe Kosten anfallen.

CFDs sind besser reguliert

CFDs werden bereits seit Jahrzehnten als Finanzinstrument eingesetzten sind weitreichend regulierte Produkte. CFD Broker mit Sitz in einem EU Mitgliedsland werden durch Aufsichtsbehörden wie FCA, Bafin oder CySEC beaufsichtigt und engmaschig überwacht. Die Broker sind dadurch zum Beispiel verpflichtet, Kundengelder getrennt vom Betriebsvermögen anzulegen und Mitglied in einer Anlegerentschädigungseinrichtung zu sein. Diese Sicherheit besteht bei echten Coins regelmäßig nicht, da das Kryptosegment in weiten Teilen unreguliert ist und viele Börsen nicht einmal einen Sitz in Europa vorweisen können.

CFDs sind steuerlich günstiger

Hätten Sie es gewusst? Zumindest, wenn Sie aktiv handeln sind CFDs steuerlich günstiger. Der Grund: Wenn Sie echte Coins innerhalb eines Jahres kaufen und verkaufen, müssen Sie Gewinne oberhalb einer jährlichen Freigrenze von 600 EUR mit ihrem persönlichen Steuersatz versteuern. Ihr persönlicher Steuersatz in Deutschland kann über 40 % liegen. Gewinne aus dem Handel mit CFDs werden dagegen pauschal mit 25 % (wiederum zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer) besteuert.

CFDs sind kein Ziel von Hackern

Was passiert, wenn ein Hacker einen CFD Broker angreift? Nichts Wesentliches: Spätestens nach einigen Stunden ist Ihr finanzieller Status quo vollständig wiederhergestellt. Was passiert, wenn ein Hacker eine Kryptobörse erfolgreich angreift? Dies ist in der Vergangenheit bereits mehrfach geschehen: Hacker konnten Coins erbeuten. Da Transaktionen über die Blockchain nicht ohne Weiteres rückgängig zu machen sind, waren die Schäden in der Vergangenheit oft genug unwiderruflich.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


Ripple (XRP), Bitcoin und Co: Mit KryptoCopyfunds gleich ein Portfolio kaufen

Ripple (XRP) ist ein Aufsichtsrat die Kryptowährung, die insbesondere unter institutionellen Marktteilnehmern zunehmend an Bedeutung gewinnt. Trotz der guten Perspektiven sollten Sie Ihr Krypto Portfolio nicht ausschließlich in Ripple (XRP) investieren. Im Hinblick auf das Diversifikationsgebot erscheint ein Portfolio aus verschiedenen Kryptowährungen besser geeignet.

Ein Krypto Portfolio können Sie sowohl bei Kryptobörsen als auch bei CFD Brokern erstellen. Bei CFD Brokern eröffnen Sie dazu Positionen in verschiedenen CFDs. Der CFD Broker eToro hat mit Krypto Copy Funds Portfolioprodukte entwickelt, die diesen Weg vereinfachen. Copy Funds sind CFD basierte Portfolios, die sich unter anderem auf Kryptowährungen beziehen können.

In der Abbildung unten sehen Sie, wie Sie zu den Produkten gelangen.

Kryptowährungen diversifiziert kaufen mit CopyFunds

eToro bietet CopyFunds an

Unten wurde ein Krypto Portfolio markiert. Dass CFD basierte Portfolio investiert ausschließlich in Kryptowährungen, die zwei Voraussetzungen erfüllen. Erstens: Die  Kryptowährung muss eine Marktkapitalisierung in Höhe von mindestens 1 Milliarde USD aufweisen. Zweitens: Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen darf in den letzten 30 Handelstagen 20 Millionen USD nicht unterschritten haben. Somit investiert dieser Krypto Copy Fund in große und liquide Währungen. Die Zusammensetzung wird einmal pro Monat angepasst.

In der Abbildung unten ist die Zusammensetzung des Krypto Portfolios im August 2018 zu sehen. Ripple (XRP) war mit einer anderen knapp 5 % vertreten. Wenn Ihnen diese Gewichtung nicht zusagt, können Sie das Portfolio ergänzen und zusätzlich konventionelle Ripple (XRP) CFDs kaufen.

Portfolio CopyFund

Die Zusammensetzung des CryptoFunds im August 2018

 Keine Paysafecard akzeptiert? Diese Alternativen Zahlungsmittel gibt es

Ripple (XRP) kaufen mit Paysafecard ist allenfalls auf Umwegen möglich, da weder Kryptobörsen noch CFD Broker diese Einzahlungsmethode akzeptieren. Ein Blick auf andere Zahlungsmittel erscheint deshalb angebracht. Wir haben sicheren und schnellen Zahlungsmitteln für den Ripple (XRP) Kauf einen eigenen redaktionellen Beitrag gewidmet.

Lesen Sie, wie Sie auch ohne Paysafecard sicher und schnell Ripple (XRP) kaufen können. 

Was sind Paysafecards und warum eignen Sie sich nicht für den Ripple (XRP) Kauf?

Dass Paysafecards durch Broker und Börsen kaum akzeptiert werden, hat nicht zuletzt regulatorische Gründe. Paysafecards sind anonym und könnten zu illegalen Machenschaften wie zum Beispiel Geldwäsche eingesetzt werden. Unabhängig davon eignen sich die Karten ohnehin nur begrenzt für den Investmentbereich. Die auf den Karten vermerkten Beträge fallen regelmäßig recht gering aus.

Paysafecards sind elektronische Prepaid Zahlungsmittel für den Einsatz im Internet. Die Karten sind in 46 Ländern verfügbar und können zum Beispiel bei Tankstellen, Postfilialen etc. gekauft werden. Auf einer Karte ist ein 16-stellige PIN Code vermerkt. Durch die Eingabe dieses PIN Codes wird das auf der Karte vermerkte Guthaben an den Zahlungsempfänger übertragen. Auf den Karten können Beträge von 10-100 EUR vermerkt sein. Weit verbreitet sind Paysafecards im Bereich Gaming, Telekommunikation, Social Media etc. Die Historie von Paysafecards reicht bis ins Jahr 2000 zurück. Damals wurde die Paysafecard Wertkarten GmbH in Wien gegründet. Im Jahr 2015 wurde das Unternehmen durch die Optimal Payments Gruppe übernommen. Diese wiederum firmiert seit dem selben Jahr als Paysafe Group. Paysafecard ist deshalb eine Marke der Paysafe Group, zu der unter anderem auch Skrill und Neteller gehören.

Fazit 

Ripple (XRP) Kauf mit Paysafecard ist nur auf Umwegen möglich. Erstens können im Paysafecard Shop Amazon Gutschein erworben und dann bei der Kryptobörse BitPanda eingelöst werden. Zweitens kann an der Gamingbörse VirWox mit Paysafecard zunächst die Phantasiewährung Linden Dollar erworben und diese anschließend in Bitcoin umgetauscht werden. Die Bitcoins können anschließend zu einer Kryptobörse transferiert werden, an der auch Ripple (XRP) gekauft werden kann. Beide Varianten sind umständlich, die VirWox Variante ist zudem ausgesprochen teuer. Es bietet sich deshalb an, Ripple mit anderen Zahlungsmitteln zu kaufen.

CFD Broker akzeptieren unter anderem Kreditkarten, Skrill, Neteller, Sofortüberweisung und klassische Banküberweisungen. CFDs bieten gegenüber echten Coins verschiedene Vorteile. Dazu zählen eine geringere Besteuerung, besserer Schutz vor Hackerangriffen, eine bessere Regulierung und mehr taktische Möglichkeiten im aktiven Handel.

 


#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA


Ripple kaufen mit Paysafecard: Sicher & schnell, so geht´s
Rate this post